Alles wieder gut

Ich habe meinen Wagen jetzt von PST abholen können. Beim Freilegen der Roststellen sind in den letzten Wochen (natürlich) weitere „Problemzonen“ aufgetaucht. War schön zu sehen wie sie von Tag zu Tag immer ein bisschen mehr vom Blech weggeschnitten haben. Bis sie dann irgendwann bei gesunder Substanz angekommen waren fehlten quasi die ersten 70cm von meinem Auto. Im gleichen Masse wurde der Haufen neu bestellter Bleche grösser und der KVA unerfreulicher.

Wie dem auch sei, jetzt ist alles wieder gut. Ich freue mich auf den Saisonstart und hoffe das in Bezug auf die Rechnung der Verdrängungsprozess bald einsetzt. Kleines vorher/nachher Bild anbei.

2 thoughts on “Alles wieder gut

  1. Gegendarstellung II:
    Sie unterstellen mir ja einiges.
    Dies kann ich so nicht auf mir sitzen lassen.
    Dazu habe ich Ihnen gestern noch einen Brief geschrieben. Soll ich jetzt anfangen über Ihr Verhalten zu berichten?! Ich habe auf Ihre Anmerkungen bzgl. Anwalt reagiert. Denken Sie an das Telefonat mit dem, von Ihnen so genannten Frickelschrauber (sie hatten es mir zur Verfügung gestellt). Hier hatten sie angedeutet, dass Sie die Sache evtl. an einen Anwalt übergeben würden wollen. Und das, obwohl der Werkstattbesitzer (er ist übrigens ein anerkannter Porschefachmann) ein gutes Zeugnis über mich abgelegt hat. Selbst nach diesen Andeutungen und auch den Andeutungen btgl. Anwalt mir gegenüber war ich noch bereit, Ihnen entgegen zu kommen.
    Und dies nicht aus Schuld-, sondern aus Mitgefühl.
    Ich habe damals keinen Rost am Fahrzeug festgestellt und es gibt ein Dekra-Gutachten von 2008. Die Bewertung (3+) habe ich Ihnen doch zur Verfügung gestellt, oder? Jedenfalls habe ich sie gestern nochmals an Sie gesendet.
    Die Reifen habe ich vor dem letzten TÜV bekommen, weil die alten abgefahren waren. Ich hatte die Reifen dann drauf und bin nicht mehr gefahren. Ich hatte Ihnen beim Kauf aber gesagt, dass die Reifen erneuert werden müssten. Dass die Reifen so alt sind habe ich nicht gewusst. Ich kann nachvollziehen, dass Sie sauer sind, aber mir zu unterstellen, dass ich Sie hinters Licht geführt habe und das auch noch öffentlich, empfinde ich als absolut unverschämt.
    Allerdings bin ich froh, dass der Wagen bei Ihnen gelandet ist. Er scheint in guten Händen und sie nehmen viel Geld in die Hand um ihn am Leben zu halten. Das freut mich sehr, denn ich habe sehr an dem 911er gehangen.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß mit dem Fahrzeug.

    • Hallo Herr Neuenfels,

      vielen Dank für die Rückmeldung. Warum man 20 Jahre alte Reifen zur TÜV-Prüfung aufzieht, statt einfach für 600€ neue zu kaufen, muss ich hoffentlich nicht verstehen. Auf weitere Details verzichte ich dann doch lieber.

      Ein „Dekra Gutachten“ ist übrigens in der einfachsten Form ein mind. 4-seitiges Dokument mit einer ausführlichen, bebilderten Zustandsbeschreibung (habe ich letztes Jahr machen lassen). Von Ihnen habe ich nur den Ausdruck einer zweizeiligen Email erhalten.

      Gruß nach Lübeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.