IST Aufnahme

Nach dem Auseinanderbau mal kurz der IST Zustand. Es gibt eine Menge zu Putzen und abzudichten. Die nächsten Wochen werden bestimmt nicht langweilig.

Getriebeglocke – hier ist eigentlich kein Öl vorgesehen.

IMG_0161-2

Der Wellendichtring hinter der Schwungscheibe ist nicht mehr ganz so dicht.

IMG_0163-2

Rechte Seite vom Getriebe. Offensichtlich ist eine Achswelle undicht. Der restliche Schmoder kommt vom Ölleck am Entlüfterdeckel, dass ich aber bereits im letzten Jahr behoben hatte.

IMG_0169-2

Das Anlasserzahnrad sieht noch super aus, der Rest ist nur Dreck.

IMG_0180-2

Ölkühler, bisschen putzen und neue Dichtungen.

IMG_0232-2

Der Wellendichtring hinter der Riemenscheibe muss auch neu.

IMG_0237-2

Die undichte Achswelle. Wie man sieht hat einer der Vorbesitzer hier groben Unfung betrieben.

IMG_0275-2

Dass die Heizklappen neu müssen war mir klar. Erfreulicherweise konnte ich bei stressfrei lösen. Hatte mich schon auf einen grösseren Kampf eingestellt.

IMG_0282-2

Ölrücklaufrohr getauscht

Habe auf der Beifahrerseite ein defektes Ölrücklaufrohr getauscht. Eigentlich wollte ich vorsorglich auch gleich die anderen machen, habe aber nach der ewigen Fumelei am ersten Rohr aufgegeben. Man kann das Ganze übrigens ohne Ablassen des Öls machen. Aus meinem laufwarmen Motor sind nach Entfernen des alten Rohrs lediglich 1,5 Liter Öl ausgelaufen. Die kann man einfach auffangen und anschliessend den Ölpegel wieder auf normal bringen.

Die Silikonpaste ist hilfreich um das geteilte Rohr leichtgängig zu machen. Die Sprengringzange braucht man für den Sprengring, der die beiden Teile später arretiert. Die beiden Schlauchstellen kommen über die beiden Rohrteile damit man bei der Montage etwas zum auseinander hebeln hat, ohne die Rohre zu beschädigen.
20140710-DSCF9139